Zimmerreise Nr.1

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Abenteuer liegt so nah…
Seit Anfang 2018 bin ich unter die Zimmerreisenden gegangen.
Nun entdecke und erkunde ich in naher Ferne die unendlichen Weiten, Geschichten, Dingwelten und Begegnungen in der Fremde von mir fast unbekannten BerlinerInnen.

Hier der Reisebericht und Bildimpressionen meiner Zimmerreise Nr.1.

Zimmerreise am 08.02.2018

ein sehr kalter sonniger Tag
bestes Reisewetter
bergan geht’s zum Ziel
die Wohnung wohlig warm
heißer Pfefferminztee
zur Begrüßung
dann Adieu
die Tür schlägt zu

und nun
die Wohnung so still,
dass man das Rauschen der Heizung hört
ganz gleichmäßig
nun bin ich hier
ich mit mir
ich in der Fremde
mit mir

was mache ich eigentlich hier
die Heizung rauscht
der Tee ist leer
die Sonne scheint ins Zimmer
die Heizung rauscht

ich spiele ein bisschen Klavier
das kann nicht schaden
ich schaue durchs Opernglas
(so eins habe ich von meiner Oma geerbt)

da und dort
glänzt es
Glanzpunkte
Gold und Ornamente
und frische Tulpen
hier und da
und Gold
ich finde immer mehr
zwischen Büchern
und Büchern
und Rauschen
und Büchern

Goldgräberinnenglück!
Bin ich eine Elster?

Advertisements

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s